Willkommen auf unserer Homepage!
22. Juni 2015

LINKE verurteilt Scheitern der Gesamtschulpläne im Südkreis

Mit Unverständnis reagiert die Kreistagsfraktion der LINKEN auf das Scheitern der Pläne zur Gründung einer gemeinsamen Gesamtschule der Gemeinden Hellenthal und Kall und der Stadt Schleiden. Durch ein Votum von CDU und FDP im Schleidener Stadtrat waren die entsprechenden Pläne, die auch eine Aufgabe von Gymnasium und Realschule in Schleiden sowie der Hauptschule Hellenthal vorgesehen hatten, in der letzten Woche gestoppt worden. Hierzu erklärt Franz Josef Mörsch jr., schulpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Kreis Euskirchen:

"Das Verhalten von CDU und FDP in Schleiden ist für uns nicht akzeptabel. Weiterlesen...

 
19. Mai 2015

Vogelsang - LINKE fordert zusätzliches Budget für Finanzierung der Mehrkosten

Nachdem nun eine zusätzliche Landesförderung der Mehrkosten nicht kommt, müssen Wege gefunden werden, die zusätzlichen Baukosten zu schultern, ohne die künftige Bildungsarbeit auf Vogelsang einzuschränken.

"Wir haben von Anfang an gezweifelt, dass es eine weitere Landesförderung geben wird. Bei den beschlossenen Bürgschaften haben wir immer wieder darauf hingewiesen, dass die Kreditfinanzierung durch die Vogelsang IP bei unverändertem Budget nur unter Einschränkungen bei der Bildungsarbeit erfolgen kann und daher diese Beschlüsse nicht mitgetragen", erklärt der Vorsitzende der Kreistagsfraktion Thomas Bell. Weiterlesen...

 
31. März 2015

Große Koalition im Kreis gegen Senkung der Dispozinsen

Zur Entscheidung des Kreistages gegen eine Senkung der Dispozinsen im Kreis Euskirchen erklärt Thomas Bell, Fraktionsvorsitzender der LINKEN:

Es ist sehr bedauerlich, dass sich der Kreistag jetzt gegen unseren Antrag entschieden hat, über den Verwaltungsrat der Kreissparkasse Euskirchen auf eine Senkung der viel zu hohen Dispozinsen hinzuwirken. Das zeigt einmal mehr, dass es an einer wirklich sozialen Politik im Kreis fehlt. Der aktuelle Dispo-Zinssatz der Kreissparkasse Euskirchen für ein klassisches Girokonto liegt derzeit bei über 12 % und ist damit sogar höher als bei mancher Privatbank. Das trifft insbesondere einkommensschwache Menschen, die so Gefahr laufen, in einen Teufelskreis zu geraten, der letztlich in der Überschuldung endet.

Weiterlesen...
 
05. März 2015

Für eine sozialere Kreissparkasse - LINKE beantragt Begrenzung der Dispozinsen im Kreistag

Mit einem Antrag, der die vom Kreistag in den Verwaltungsrat der Kreissparkasse Euskirchen entsandten Mitglieder dazu auffordert, sich für eine Senkung der Zinssätze für kurzlaufende Kredite (Dispokredite) einzusetzen, wendet sich die Fraktion der LINKEN am 25. März an den Euskirchener Kreistag. Der Fraktionsvorsitzende Thomas Bell erklärt dazu:

"Wir sind der Ansicht, dass die Kreissparkasse als öffentliches Geldinstitut ein anderes Geschäftsmodell verfolgen sollte als die Universalbanken in Privateigentum. Gerade einkommensschwächere Menschen kommen wegen absurd hoher Dispo-Zinssätze immer wieder in finanzielle Bedrängnis. Hier sollten die Sparkassen mit gutem Beispiel vorangehen und solche sozialen Aspekte nicht außer Acht lassen.

Weiterlesen...
 
06. Februar 2015

Fuchsjagd abgeblasen - wirklich ökologisches Jagdgesetz weiter nicht in Sicht

Bild: public domain

DIE LINKE im Kreistag Euskirchen begrüßt die Absage der für dieses Wochenende geplanten Fuchsjagd im Kreis Euskirchen. Auf Druck von großen Protesten aus der Bevölkerung und von Naturschützerinnen und Naturschützern hatte die Kreisjägerschaft die geplante Veranstaltung am bevorstehenden Wochenende abgeblasen.

Hierzu erklärt Thomas Bell, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Kreistag Euskirchen: "Wir begrüßen die Entscheidung der Kreisjägerschaft und hoffen, dass auch die Jägerinnen und Jäger in diesem Sinne am Wochenende auf die Fuchsjagd verzichten. Die Diskussion in den vergangenen Tagen hat zum Glück deutlich gezeigt, dass den Bürgerinnen und Bürgern im Kreis der Naturschutz wichtiger ist als der Schutz althergebrachter Traditionen wie der Fuchsjagd.

Weiterlesen...
 
06. Februar 2015

LINKE im Kreistag Euskirchen setzt Qualitätsprüfungen im Haus Veybach auf Tagesordnung des Sozialausschusses

Wie die Kreisverwaltung jetzt bekannt gab, wurde für das Seniorenzentrum Haus Veybach in Euskirchen in dieser Woche ein Aufnahmestopp verhängt, nachdem nach einer Überprüfung durch Heimaufsicht und Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) Mängel u.a. bei Personaleinsatz, medikamentöser Versorgung und Pflege der Bewohnerinnen und Bewohner festgestellt worden waren.

Anlass der Prüfung war die jüngst erfolgte zwangsweise Räumung eines Pflegeheims in Bonn, hinter dem der gleiche Betreiber (SENATOR Senioren- und Pflegeeinrichtungen GmbH) steht wie beim Haus Veybach. Hierzu erklärt Thomas Bell, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Kreistag Euskirchen: "Bereits Anfang der Woche haben wir zu dieser Thematik eine Anfrage in den Ausschuss für Soziales und Gesundheit eingebracht.

Weiterlesen...
 

Anmeldung



 

 

Wer ist online

Wir haben 50 Gäste online

Besucher seit Onlinestellung

Heute13
Woche225
Monat891
Alle91698

LINKE Networks

Powered by Joomla!. Template erstellt 2009 von Vadim Reimer. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.